Kulturnetzwerke stärken ländliche Regionen

PRESSEMITTEILUNG zum 1. Symposium im Klosterland

PRESSEMITTEILUNG

Kulturnetzwerke stärken ländliche Regionen
Experten und Praktiker sind sich einig: Kooperationen im Kultursektor haben großes ökonomisches Potenzial!

Prenzlau, 21.09.2012

Am Donnerstag, den 20. September 2012 fand im Dominikanerkloster Prenzlau das „1. Symposium im Klosterland“ statt. Thema der Veranstaltung waren Netzwerke im ländlichen Raum und Potenziale kulturtouristischer Kooperationen. Veranstalter war KLOSTERLAND, die Dachmarke des Deutsch-Polnischen Klosternetzwerks.
Eröffnet wurde das Symposium durch Gunter Fritsch, den brandenburgischen Landtagspräsidenten, den stellvertretenden Verbandsgeschäftsführer des Ostdeutschen Sparkassenverbands Thomas Thalacker sowie durch die Vorstände der sponsernden Sparkassen Uckermark, Barnim, Märkisch-Oderland und Oder-Spree.

Die Netzwerkexperten und Tourismuswissenschaftler Dr. Karin Drda-Kühn, Prof. Dr. Mathias Feige und Gerlinde Bendzuck informierten die rund 70 Gäste aus Deutschland und Polen über ihre wissenschaftlichen Forschungsergebnisse und hoben die Potenziale der Vernetzung im Kultursektor in Brandenburg und Westpolen hervor.
Nach der Vorstellung des Deutsch-Polnischen Klosternetzwerkes durch die Projektleiterinnen Lara Buschmann und Lina Lisa Kolbitz stellten Praktiker Best-Practice Beispiele kulturtouristischer Netzwerke vor. Präsentiert wurden u.a. die Straße der Romanik, CROSSART – Route der modernen Kunst, KIRA – Kulturtourismus in der Region Heilbronn-Franken und die Via Sacra – Reisen ohne Grenzen.
Eine Podiumsdiskussion der beteiligten Redner schloss das Symposium mit einem Ausblick auf die zunehmende Bedeutung kulturtouristischer Netzwerke in ländlichen Räumen ab. Fazit der Veranstaltung war, dass kulturtouristische Netzwerke großes ökonomisches Potenzial aufweisen, Voraussetzung ist jedoch die aktive Beteiligung aller Partner!

Als Rahmenprogramm des Symposiums fanden in den historischen Gemäuern des Dominikanerklosters die Eröffnung einer Wanderausstellung der Dachmarke Klosterland sowie ein Orgelkonzert in der Klosterkirche statt.

KLOSTERLAND informiert auf der Internetplattform www.klosterland.de umfassend, aktuell und mehrsprachig über das Deutsch-Polnische Klosternetzwerk, die Netzwerkpartner und ihr kulturtouristisches Angebot. Unter http://www.facebook.com/Klosterland wird tagaktuell über Neuigkeiten und Veranstaltungen informiert.

FOTOS HIER

Pressekontakt:
Lara Buschmann M.A.

Projektleitung & Netzwerkmanagement
Deutsch-Polnisches Klosternetzwerk
Internet: www.klosterland.de

E-Mail: buschmann@klosterland.de
Telefon: 0151 20904074

Zurück