Kloster Zscheiplitz ist neues Mitglied im KLOSTERLAND e.V.

Seit 1. Januar 2019 ist das Kloster Zscheiplitz im Bundesland Sachsen-Anhalt Mitglied bei KLOSTERLAND. Das Benediktinerinnenkloster St. Bonifatius zu Zscheiplitz wurde, nach einer ersten Bauphase um das Jahr 1041 als Sitz der Pfalzgrafen von Sachsen, im Jahre 1110 an der Stelle einer vormaligen Burg gegründet. Während der Reformation aufgelöst, wurden die Klosteranlage in ein Rittergut umgewandelt.

Heute gehören die erhalten gebliebenen Gebäude des ehemaligen Klosters der Familie von Hahn. Die Familie hat sich zur Aufgabe gemacht, die Anlage behutsam zu sanieren und die Klostergebäude mit kulturellen Veranstaltungen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. So finden bereits Konzerte, Lesungen und Ausstellungen statt. Der Klostergarten wird als Ort der Meditation und Kontemplation wiederherstellt. Die Klosterkirche St. Bonifatius wird durch einen Verein erhalten.

Wir begrüßen die Familie von Hahn sehr herzlich im KLOSTERLAND und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Zurück