Blog

Kloster Zscheiplitz ist neues Mitglied im KLOSTERLAND e.V.

Seit 1. Januar 2019 ist das Kloster Zscheiplitz im Bundesland Sachsen-Anhalt Mitglied bei KLOSTERLAND. Das Benediktinerinnenkloster St. Bonifatius zu Zscheiplitz wurde, nach einer ersten Bauphase um das Jahr 1041 als Sitz der Pfalzgrafen von Sachsen, im Jahre 1110 an der Stelle einer vormaligen Burg gegründet. Während der Reformation aufgelöst, wurden die Klosteranlage in ein Rittergut umgewandelt.

Heute gehören die erhalten gebliebenen Gebäude des ehemaligen Klosters der Familie von Hahn. Die Familie hat sich zur Aufgabe gemacht, die Anlage behutsam zu sanieren und die Klostergebäude mit kulturellen Veranstaltungen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. So finden bereits Konzerte, Lesungen und Ausstellungen statt. Der Klostergarten wird als Ort der Meditation und Kontemplation wiederherstellt. Die Klosterkirche St. Bonifatius wird durch einen Verein erhalten.

Wir begrüßen die Familie von Hahn sehr herzlich im KLOSTERLAND und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Weiterlesen …

Jahresrückblick und Pläne

Liebe Freunde und Interessierte,
verehrte Förderer und Kooperationspartner,

in diesem sich dem Ende zuneigenden Jahr haben wir wenig von uns hören lassen. Das lag daran, dass wir uns seit dem Sommer intensiv mit Zukunftsfragen beschäftigt haben. Nun halten wir voller Stolz die Pläne in den Händen, die uns den Weg in die Zukunft weisen werden und blicken mit Vorfreude auf die nächsten Jahre.

Wir wünschen Ihnen eine wunderbare besinnliche Weihnachtszeit und freuen uns, wenn Sie ab nächstem Jahre neue Wege mit uns gehen!

Eine inspirierende Lektüre wünschen Ihnen,
in Vertretung aller Mitglieder, Mitarbeiter, Beiratsmitglieder und des Vorstands,

Stefan Beier (Vorsitzender),
Lara Buschmann (Strategie und Projektleitung) und
Martin Erdmann (Beirat)

Weiterlesen …

Netzwerktreffen Marienmünster

Die Klöster in Europa pflegen seit Jahrhunderten einen regionalen und überregionalen Austausch. An diese Tradition knüpfen auch die meisten Klosternetzwerke mit ihrer Arbeit an. Die Mitglieder des Vereins KLOSTERLAND sehen in der Vernetzung – dem Austausch mit Vertretern anderer Standorte und in der gemeinsamen Erarbeitung von Angeboten der Klosterkultur – den wichtigsten Vorteil ihrer Mitgliedschaft. Daher hatte sich der Verein vorgenommen, die Chancen und Potenziale der Vernetzung auf eine höhere Stufe zu heben und zu einem Netzwerktreffen aller deutschsprachigen Klosternetzwerke einzuladen.

Weiterlesen …

EUROPETOUR stellt sich vor

Am 27. Juni fand im Ratssaal der Stadt Myślibórz in Westpommern das Forum Kulturtourismus statt. Auf Einladung des Bürgermeisters der Stadt, Piotr Sobolewski, versammelten sich Akteure des Kulturtourismus aus Polen und Deutschland, um sich über die Ergebnisse des europäischen Projektes EUROPETOUR zu informieren. Der deutsch-polnische Verein KLOSTERLAND ist seit Herbst 2015 an diesem Projekt beteiligt.

Weiterlesen …