Blog

Kloster Stift zum Heiligrabe ist neues Mitglied im KLOSTERLAND e.V.

Seit Ende September 2019 ist das Kloster Stift zum Heiligengrabe neues Mitglied im KLOSTERLAND e.V.

Das Zisterzienserinnenkloster Heiligengrabe wurde laut Gründungslegende 1287 von Markgraf Otto V. den Langen gegründet, der damit seinen Einfluß in der Prignitz stärken wollte. Es "ist die einzige fast vollständig erhaltene und seit seiner Gründung durchgängig genutzte Klosteranlage in Brandenburg. Das Kloster Stift zum Heiligengrabe wurde 1998 als Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung eingestuft." (Quelle: www.klosterstift-heiligengrabe.de/aktuelles, zul.: 15.10.19).

Heute besteht dort unter Leitung einer Äbtissin ein evangelischer Konvent. In Heiligengrabe, etwa eine Autostunde nordwestlich von Berlin gelegen, kann Kunst, Kultur und Natur individuell oder in Gruppen anhand von Seminaren und Kursen erfahren werden. Es gibt Möglichkeiten zur Einkehr oder zum Wohnen auf Zeit, zur Erholung im Stiftswald oder zur Vertiefung der Bibelkenntnisse uvm.

Nähere Informationen finden Sie hier: klosterstift-heiligengrabe.de.

Wir begrüßen das Kloster Stift zum Heiligengrabe sehr herzlich im KLOSTERLAND und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Weiterlesen …

Einweihung Klostergarten in Zehdenick

Am Montag, 12. August 2019, ist im Kloster Zehdenick ein kleiner Schau- und Lehrgarten eingeweiht worden. Damit verfügt nun auch das Kloster Zehdenick über einen Kräutergarten, der vom mittelalterlichen Wissen über die Wirkungen der Kräuterpflanzen erzählt. Thematisch in sechs Hochbeeten sortiert, werden die Kräuterpflanzen mit ihren deutschen und lateinischen Namen vorgestellt und es wird ihre Verwendung erläutert. Frau Stiftsamtfrau Gabriele Pielke begrüßte die Gäste zur Einweihung und betonte in Ihrer Ansprache vor allem die Einladung an die Schulen der Umgebung, den Garten des Klosters als Lehrgarten zu nutzen. Grußworte zur Eröffnung sprachen der Superintendent des Kirchenkreises Oberes Havelland, Uwe Simon, und der Bürgermeister der Stadt Zehdenick, Bert Kronenberg.

Weiterlesen …

Der Garten des Buches wurde feierlich eröffnet

Am 26. Juni 2019 wurde im Kloster Lindow der interreligiöse „Garten des Buches“ feierlich eröffnet. Die Schirmherrin des Projektes, Brandenburgs Kulturministerin Martine Münch, lobte das Projekt als wichtigen Baustein der Verständigung zwischen den Religionen. Der Verein KLOSTERLAND war als ideeller Unterstützer an der erfolgreichen Umsetzung der Idee eines solchen Gartens beteiligt.

Der Garten ist als ein großes Labyrinth angelegt. 70 verschiedene Pflanzenarten wurden in Flach- und Hochbeeten gepflanzt. Sie alle werden in Bibel, Talmud und Koran erwähnt. Auf Erläuterungstafeln an den Pflanzen werden diese Bezüge zu den heiligen Schriften erläutert und durch Zitate aus den Schriften belegt. Der Garten ist ab sofort auf dem Klostergelände in Lindow zu besichtigen.

Weiterlesen …

Kloster Zehdenick ist neues Mitglied im KLOSTERLAND e.V.

Ebenfalls seit Mitte Mai 2019 ist das Evangelisches Stift Kloster Zehdenick Mitglied im KLOSTERLAND e.V.

Das nordlich von Berlin in Brandenburg gelegene Kloster wurde 1250 von den Markgrafen von Brandenburg gestiftet und war bis 1541 Zisterzienserinnenkloster, dann Adeliges Fräuleinstift und seit 1946 Evangelisches Damenstift. Heute wird das Stift von einem Stiftskapitel unter dem Vorsitz einer Stiftsamtfrau oder eines Stiftsamtmannes verwaltet.

"Das Stift ist eine kirchliche Stiftung, die von der Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz beaufsichtigt wird. Es bietet Wohnraum für kirchennahe Personen. Einige Räume werden von der Kirchengemeinde, dem Posaunenwerk der Landeskirche und einer Beratungsstelle für Ehe- und Familienfragen genutzt. In den schönen Gewölbesälen finden kirchliche und sonstige öffentliche Veranstaltungen statt." (Quelle: kloster-zehdenick.de/Geschichte.html)

Informationen zum Mitglied finden Sie hier: kloster-zehdenick.de

Wir begrüßen das Kloster Zehdenick sehr herzlich im KLOSTERLAND und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Weiterlesen …