Blog

Wanderausstellung in Lindow (Mark)

Vor wenigen Wochen wurde das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Lindow Mitglied im KLOSTERLAND. Das 1230 gegründet Jungfrauenkloster ist heute Sitz des evangelischen Stift Kloster Lindow und liegt auf einer Halbinsel am Wutzsee im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land.

Wanderausstellung in der katholischen Kirche: Seit Anfang der Woche können Besucher sich bis Ende des Sommers in der klosternahen katholischen Kirche St. Josef anlässlich der Mitgliedschaft im KLOSTERLAND e.V. durch unsere Wanderausstellung über die Klosterstandorte der Umgebung informieren. Betreut wird die Ausstellung durch den Lindower Eremiten Pater Jürgen Knobel, dessen christliche Einsiedelei die erste ihrer Art im Land Brandenburg und die erste eines Priesters seit dem Mittelalter ist. Die Eremitage erhielt den Namen „St. Bernhard“, benannt nach Bernhard von Clairvaux, der im 12. Jahrhundert den Zisterzienserorden gründete.

Lindower Sommermusiken: Bis Ende August finden in der Kleinstadt mit prächtigen Häusern im klassizistischen Stil darüber hinaus die alljährlichen „Lindower Sommermusiken“ statt. Am 08./15./22. und 29. August können die Besucher in der evangelischen Kirche des Ortes klassischen Konzerten unterschiedlichen Formats lauschen.

Weiterlesen …

Konferenz "Klosterkultur in der Grenzregion" steht bevor

Das Projekt "Klosterkultur in der Grenzregion" soll die Zusammenarbeit der deutschen und polnischen Klöster weiter vertiefen und durch die Planung gemeinsamer Märkte ein neues kulturtouristisches Angebot vorbereiten.

In einer dreitägigen Konferenz vom 29. bis 31. Mai 2015 sollen sich die Akteure in intensiven Gruppenarbeiten persönlich näher kennenlernen und einen tieferen Einblick in die Arbeit der Nachbarklöster erhalten. Ziel ist es, dass Netzwerk länderübergreifend zu stärken und Konzepte zu entwickeln, wie man gemeinsam durch weitere kulturelle Angebote das Kulturgut und die Geschichte erhalten und vor allen Dingen weiterbeleben kann. Neben der Vermarktung von Klosterprodukten und regionalen Waren sollen Veranstaltungen beiderseits der Grenzregion konzipiert werden, die eine noch intensivere Kooperation voraussetzt.

Weiterlesen …

Livekritik.de ist neuer Medienpartner von KLOSTERLAND e.V.

Die aktiven und museal betriebenen Klöster im Netzwerk KLOSTERLAND heißen Besucher mit einem vielfältigen kulturtouristischen Angebot willkommen. Bei der Bewerbung der Angebote wird der Verein ab sofort durch das Kulturportal livekritik.de unterstützt. Denn: Kultur braucht Aufmerksamkeit und Besucher. Und Besucher brauchen Informationen, um das Beste nicht zu verpassen!

Die Angebote im KLOSTERLAND werden daher von nun an gemeinsam in Form eines Kalenders auf klosterland.de und auf dem Portal livekritik.de präsentiert. Der Clou dabei: Die Besucher der Klöster können diese Seite aktiv mitgestalten indem sie die Veranstaltungen rezensieren und so andere Kulturbegeisterte an ihren Erlebnissen teilhaben lassen. Diverse weitere gemeinsame Social Media-Aktivitäten tragen überdies dazu bei, die Bekanntheit der Marke KLOSTERLAND zu steigern.

Dr. Stephan Diller, Vereinsvorsitzender und Leiter des Dominikanerklosters in Prenzlau, freut sich über die Kooperation: „Livekritik.de ist für uns der ideale Partner, um unsere zufriedenen Besucher zu Botschaftern und weitere Kulturtouristen auf uns aufmerksam zu machen.“ Rod Schmid, Herausgeber von livekritik.de, ist stolz die „hochwertigen Angebote in historischer Umgebung im digitalen Raum zeitgemäß präsentieren zu dürfen.“

Weiterlesen …

Treffen des "Zentrums für Klosterkultur"

Eine kleine Gruppe von Experten aus ganz Deutschland widmete sich - nachdem Anfang des Jahres ein erstes Treffen in Bonn stattgefunden hatte - verschiedenen Schwerpunkte aus dem Themenbereich Klosterkultur. KLOSTERLAND e.V. war erneut an der Organisation und Konzeption beteiligt und mit drei Vertretern aus Berlin und Brandenburg vertreten.
Es war ein spannendes Treffen mit fruchtbarem Austausch an einem einfach magischen Ort!
 
Einblicke ins Kloster bietet dieser Film.

Weiterlesen …

Kommentare